Fotos

  • Volkswagen RNS-310 / RNS-315
    Bedienung über Touschscreen ...
  • Volkswagen Multifunktionslenkrad
    ... Multifunktionslenkrad ...
  • Volkswagen Lenkstockhebel
    ... oder Lenkstockhebel
  • FISCON Steuergerät
    Kleines Gehäuse
  • FISCON Quadlock Kabelsatz
    Plug&Play Kabelsatz
  • VW Mikrofon
    Mikrofon für unsichtbare Installation in die Innenleuchte (optional).

Bestellung

FISCON Bluetooth Freisprecheinrichtungen können direkt bei uns bestellt werden.

Nutzen Sie unsere umfangreichen Serviceleistungen die wir bei direkter Bestellung über unseren Shop anbieten.

Preis: 299.-€

FISCON Plus für Volkswagen RNS-310 / RNS-315

Wichtiger Hinweis zum Radio RNS-310:
Die Funktionalität wie nachfolgend beschrieben ist nur möglich bei Geräten mit einem Firmwarestand von mindestens SW 0351. Dieser Stand wurde mit Neufahrzeigen ca. ab Mitte 2010 ausgeliefert. Wir können für Sie das Radio auf den notwendigen Stand updaten. Hierfür ist es notwendig das Radio einzuschicken. Der VW Händler kann dieses Update nicht durchführen.

Beim Radio RNS-315 ist der Softwarestand unbedeutend, es funktioniert mit allen Versionen.

Ihren Firmwarestand erfahren Sie indem Sie die Setup Taste für 5 Sekunden halten.

Haben Sie nicht den erforderlichen Firmwarestand, verwenden Sie FISCON Basic.

Funktionsbeschreibung

FISCON Plus Bluetooth Freisprecheinrichtungen für Volkswagen verfügen über folgende Funktionsvielfalt:

Fahrzeug Integration
Bedienung über den Touchscreen des Radios bzw. Navigationssystems.
Vollständige Integration in das Navigationssystem mit passender Bedienlogik und Design.
Anzeige von Daten im MFA-Display.
Menügeführte Bedienung.
Gespräche aufbauen, annehmen und beenden. Stummschalten, Lautstärke regulieren und zahlreiche Einstellmöglichkeiten. Alles bedienbar über die Tasten des Fahrzeugs.
Sprachausgabe über die Fahrzeuglautsprecher. Dadurch hervorragende Tonqualität und kein zusätzlicher Installationsaufwand.
Ausgabe von Sprache und Musik über den Verstärker des Fahrzeugs, auch mit werksseitigem Soundsystem.
Bedienung auch über das Multifunktionslenkrad (falls vorhanden).
Nutzung des Klingeltons vom Mobiltelefon*1 und Wiedergabe über die Fahrzeuglautsprecher.
Alle serienmäßigen Funktionen des Fahrzeugs bleiben erhalten.
Optionales Mikrofon exakt passend zum fahrzeugseitigen Einbauplatz in der Innenleuchte vieler Fahrzeuge. Dadurch komplett unsichtbare Installation.
Nutzung des MFA-Displays in voller Größe. Das kleine MFA-Display (mehr breit als hoch) kann die Daten nicht darstellen.
*1 Sofern vom Telefon unterstützt
Telefonfunktionen
Synchronisation des Telefonbuchs mit Namen und Rufnummer.*1
Zugriff auf Ruflisten (gewählte, angenommene und verpasste Verbindungen).*1
Automatische Anzeige von eingehenden Anrufen mit Namensabgleich von Telefonbucheinträgen*1. Möglichkeit zur Annahme oder Abweisung.
Bis zu 5 Mobiletelefone können angemeldet werden.
Digitaler Soundprozessor mit Echo- und Rauschunterdrückung.
Regulierung der Mikrofon Verstärkung zur Optimierung der Sprachqualität.
Sprachbedienung durch Nutzung der im Telefon integrierten Funktionalität. Aktivierung über die Sprachtaste am Lenkrad.*1
Alphabetische Suche nach Telefonbucheinträgen.
Anzeige des Telefonanbieters sowie der Feldstärke.*1
Nutzung von menügeführten Ansagediensten mittel DTMF Tonwahl. Eingabemenü für numerische Ziffern über das MFA-Display.
*1 Sofern Daten vom Mobiltelefon bereitgestellt werden.
Infotainment
Digitale Anzeige von Fahrzeugdaten wie Ladedruck*2, Öltemperatur, Geschwindigkeit, Tankinhalt, Drehzahl, Batteriespannung, Wassertemperatur. *3
SMS lesen und vorgefertigte Kurznachrichten senden (wenn vom Telefon unterstützt)
A2DP Audiostream zum Abspielen von auf dem Mobiltelefon befindlichen Musiktiteln und Internetradio über Bluetooth und Wiedergabe über das Soundsystem des Fahrzeugs.*1
AVRCP Bedienung des Audiostreams Ihres Telefon MP3-Players über die Tasten des Fahrzeugs.*1
Brilliante A2DP Musikqualität in Stereo. *4
*1 A2DP bzw. AVRCP müssen vom Mobiltelefon unterstützt werden.
*2 Nur wenn die Daten zum Ladedruck vom Fahrzeug bereitgestellt werden. Die Ladedruckanzeige funktioniert bei allen TDI Motoren. Nicht beim Golf 5 GTI.
*3 Der erweiterte Boardcomputer ist nicht möglich für Fahrzeuge mit weißem MFA-Display.
*4 Nur bei Radios mit Stereo Eingang für Telefon.
Hardware, Installation, Wartung
Echtes Plug&Play, keine Codierung des Fahrzeugs notwendig bis einschließlich Modelljahr 2009 mit rotem MFA-Display. Ab Modelljahr 2010 muss codiert werden.
Plug&Play Adapter im Lieferumfang enthalten.
Unkomplizierte Montage, kein Durchtrennen von Leitungen notwendig.
Rückstandslos entfernbar mit wenigen Handgriffen.
Möglichkeit von Software Updates.
Updates zur Telefonkompatibilität können per Bluetooth mit einem Windows Notebook oder Android Gerät aufgespielt werden.
Ruhestrom unter 0,1mA (<0,0012W) Watt bei 12V Spannung.
Voll diagnosefähig über die ODB2 Schnittstelle. Softwarestände und Produktversion können bei Bedarf über Diagnose (z.B. VCDS, VAS) ausgelesen werden. Werkseinstellungen können über Diagnose zurückgesetzt werden.
Keine Einträge im Fehlerspeicher des Fahrzeugs.

Fahrzeugkompatibilität

Die Integration in das Radio oder Navigationssystem erfolgt unabhängig vom Fahrzeug und ist also auch möglich in Fahrzeugen, in denen das Radio oder Navigationssystem werksseitig nicht verbaut wurde. Die Darstellung im MFA-Display sowie die Bedienung über die Tasten am Multifunktionslenkrad bzw. Lenkstockhebel funktionieren derzeit bei folgenden Fahrzeugen:

Voll unterstützte Fahrzeuge
VW Amarok
VW Caddy
VW Eos
VW Golf V
VW Golf VI
VW Golf Plus
VW Jetta
VW Passat (3C, 3A)
VW Passat CC
VW Polo GTI (6R)
VW Scirocco
VW Sharan (7N)
VW T5 (Facelift)
VW Tiguan
VW Touran

Voraussetzung für die Nutzung des vollgrafischen MFA-Displays ist ein Format wie auf den nachfolgenden Bildern gezeigt. Die Displayfarbe kann rot oder weiß sein. Beim Touareg (7L) ist ein Farbdisplay im Breitformat nötig.

Wird mein MFA-Display unterstützt?

Bei RNS-310 Geräten sind die beschriebenen Telefonfunktionen nur möglich mit einem Radio-Firmwarestand von mindestens SW 0351. Dieser Stand wurde mit Neufahrzeigen ab Mitte 2010 ausgeliefert. Updates sind nicht verfügbar.

Wir empfehlen das optional erhältliche Mikrofon für den unsichtbaren Einbau in die Innenleuchte (36338-2). Beim Volkswagen T5 ist zu prüfen ob die Innenleuchte über einen Einbauplatz verfügt, erkennbar an den Gittern. Für den Touareg (7L) kann ein spezielles Mikrofon (36338-7L) verwendet werden wenn das Fahrzeug über einen Einbauplatz in der Innenleuchte verfügt. Beim Touran und Caddy bis 2011 gibt es die Möglichkeit mit einer speziellen Innenleuchte zwei Mikrofone für Sprachbedienung und Telefon zu verbauen. Bitte wählen Sie in unserem Shop welches Mikrofon im Set enthalten sein soll.

Teilweise unterstützte Fahrzeuge
VW Polo (6R) ohne GTI
VW Beetle (5C)
VW T5 vor Facelift
Mit nachgerüstem RNS-310 und Kufatec CAN-Bus Modul
VW Touareg (7L) vor Facelift
Mit nachgerüstem RNS-310 und Kufatec CAN-Bus Modul
Weitere Fahrzeuge mit RNS-510 oder RCD-310

Besitzer eines teilweise unterstützten Fahrzeugs können die Funktionen des RNS-310 / RNS-315 Infotainmentsystems im vollen Umfang nutzen. Einschränkungen sind bei der Darstellung am MFA-Display und bei der Bedienung über die Lenkradtasten zu erwarten.


Empfohlenes Zubehör

Mit den nachfolgenden Produkten können Sie Ihr System erweitern oder sich den Einbau erleichtern.

Update Firmware RNS-310 unter 0351
Ermöglicht die Bedienung der Telefonfunktionen über den Touchscreen.
Zum FISCON Shop
Kabel Durchziehhilfe
Zur Vereinfachung des Einbaus. Dadurch müssen weniger Verkleidungsteile demontiert werden.
Zum FISCON Shop
Kunststoff Entriegelungskeile (2 Stück)
Nützliches Werkzeug zur Vermeidung von Beschädigungen beim Lösen von Verkleidungsteilen.
Zum FISCON Shop
Halteklammer, Passat CC
Vorhandene Klammer sollte aus Sicherheitsgründen ersetzt werden.
Zum FISCON Shop

Ansicht Touchscreen


Startseite Telefonoberfläche


Freie Nummernwahl



Ansichten MFA-Display

Das Layout kann je nach Fahrzeugtyp geringfügig abweichen. Der Menüumfang der SMS Funktionen ist anhand der Bilder des weiter unten gezeigten des Farbdisplays ersichtlich.

Ansichten MFA-Display (Fahrzeuge mit farbiger Anzeige)

Das Layout kann je nach Fahrzeugtyp geringfügig abweichen. Der Menüumfang der übrigen Funktionen ist anhand der oben gezeigten Bildern mit weißem Display ersichtlich.